Wie viel kann man in einer Woche abnehmen? Mythen aufgeklärt

In diesem Beitrag gibt Antwort auf die Frage, wie viel kann man in einer Woche abnehmen kann

Wieviel kann man in einer Woche abnehmen?

Viele Menschen sind sich sicher, dass man mit der richtigen Vorgehensweise in nur einer Woche viel abnehmen könnte. Doch stimmt das wirklich, oder ist es nur ein Mythos. In diesem Beitrag klären wir die Frage auf. Wenn dich das Thema interessiert, solltest du also weiterlesen. Am Ende wirst du wissen, wie viel du in Zeitraum X maximal abnehmen kannst. Zudem gibt´s zahlreiche Tipps und Erklärungen zum Abnehmen ohne Diät.

Zuerst einmal musst du Folgendes wissen: Um ein Kilogramm Körperfett zu verbrennen, musst du 7000 Kilokalorien einsparen!

Rechnung zum Abnehmen in einem bestimmten ZeitraumMachen wir eine kleine Rechnung: Katrin fragt sich, wie viel sie in einer Woche abnehmen könnte und startet eine Nulldiät. Im Klartext: Sie isst überhaupt nichts mehr und fängt an, konsequent zu fasten. Ihr Kalorienverbrauch pro Tag liegt bei +- 2000 Kilokalorien. Selbst wenn Katrin täglich nun durch die Nulldiät 2000 Kalorien Körperfett verbrennt, macht das pro Woche 7 x 2000 = 14000 Kilokalorien.

14000 Kilokalorien sind genau 2 Kilogramm Körperfett. Und dabei hat Katrin überhaupt nichts gegessen. Mit einem Kaloriendefizit von 1000 Kcal hätte sie in einer Woche nur 1 Kilogramm Körperfett abgenommen.

Natürlich wird Katrin beim extremen Fasten in einer Woche mehr als 2 KG Gewicht verlieren. Der Rest ist jedoch Wasser, da die Glykogenspeicher des Körpers während einer strengen Diät geleert werden.

Fazit: Selbst mit extremem Kaloriendefizit und Nulldiät ist es kaum möglich, in einer Woche mehr als 2 Kilogramm Körperfett abzunehmen!

Diese Rechnung lässt sich beliebig auf größere Zeiträume erweitern. Dabei dürfen wir jedoch nicht vergessen, dass der Körper keine Maschine ist. Man kann nicht ganz genau errechnen, wie viel man in Zeitraum X abnehmen wird. Dazu sind die Systeme des Körpers zur Fettverbrennung zu komplex. Außerdem reagiert jeder Mensch anders auf eine Kalorienrestriktion. Manch einer hat einen schnelleren Stoffwechsel, ein anderer dagegen tut sich mit dem abnehmen schwer.

Das genannte Beispiel ist daher nur eine Richtlinie, damit du eine Vorstellung bekommst, wie viel du in einer Woche circa abnehmen kannst! Die folgende Tabelle zeigt dir, wie viel du theoretisch ein einer Woche, 2 Wochen, 3 Wochen, 1 Monat usw. abnehmen kannst. Natürlich ist eine komplette Nulldiät mehr als 2 Wochen kaum realistisch. Dabei gehe ich beim reinen Fasten von einer Person mit einem Verbrauch von 2000 Kilokalorien pro Tag aus.

pfeil nach unten

Wie viel kann man Abnehmen in Zeitraum X – eine Übersicht

Zeitraum des AbnehmensNulldiät1000 Kalorien DefizitMein Tipp: 500 Kalorien Defizit300 Kalorien Defizit
eine Woche2 KG1 KG0,5 KG0,3 KG
2 Wochen4 KG2 KG1 KG0,6 KG
3 Wochenzu langer Fastenzeitraum3 KG1,5 KG0,9 KG
4 Wochenzu langer Fastenzeitraum4 KG2 KG1,2 KG
2 Monatezu langer Fastenzeitraum8 KG4 KG2,4 KG
3 Monatezu langer Fastenzeitraum12 KG6 KG3,6 KG
Halbes Jahrzu langer Fastenzeitraum24 KG12 KG7,2 KG

Das Ergebnis dieser Rechnungen mag für viele ernüchternd sein. Wie du siehst, geben viele Diäten nur leere Versprechen, die einfach nicht realistisch sind. Viel mehr Körperfett pro Woche zu verbrennen ist für normale Menschen einfach nicht drin. Für extrem übergewichtige Menschen oder Extremsportler mögen diese Werte nicht gelten. Ich beziehe mich dabei allerdings auf den großen Durchschnitt.

Lass dir also von niemandem einreden, du könntest 5 Kilogramm in einer Woche oder 20 Kilogramm in einem Monat verlieren. Wenn dabei wirklich von Körperfett die Rede ist, ist das absolut unrealistisch! Meist sind es irgendwelche neuen Wunderdiäten, die diese super-schnellen Resultate versprechen. Warum? Weil Menschen bequem sind und nicht gerne hören, dass Abnehmen ein langfristiger Prozess ist und du keinesfalls in einer Woche zum Idealgewicht kommst, wenn du einiges an Übergewicht hast.

Warum empfehle ich dir ein Kaloriendefizit von 500 Kilokalorien pro Tag?

Ist Naschen beim schnell Abnehmen verboten? Nun, das hat mehrere Gründe. Eine Nulldiät ist auf Dauer nicht durchführbar und sehr ungesund, da dein Körper Nährstoffe braucht. Ein bis zwei Wochen fasten ist möglich, doch irgendwann will dein Körper wieder Nahrung. Daher ist komplettes Fasten nicht zum langfristigen Abnehmen geeignet!

1000 Kilokalorien Defizit am Tag würde bedeuten, dass du bei einem täglichen Kalorienumsatz von 2000 nur 1000 Kcal in Form von Lebensmitteln aufnehmen könntest. 1000 Kcal!!! Das ist wirklich sehr wenig, schnell kann man über dieses Limit hinausschießen. Es würde bedeuten, dass du dir absolut nichts mehr gönnen kannst. Vor allem „Ungesundes“ würde komplett wegfallen. Weißt du, wie viel Kalorien einige Speisen ca. haben?

  • Eine Tafel Schokolade: 550 Kcal
  • 2 Kugeln Eis: 100 – 200 Kcal
  • eine Bratwurst mit Brötchen: 400 – 500 Kcal
  • eine Tiefkühlpizza: 800 Kcal
  • ein Cheeseburger von McDonals: 302 Kcal
  • Die Liste ließe sich unendlich fortführen

Was sagt uns das? Schon eine Tiefkühlpizza würde in dem Beispiel fast ausreichen, um unsere täglichen Kalorien aufzufüllen. Das ist für viele Menschen einfach kaum durchführbar. Essen macht schließlich Spaß, auch an vielen sozialen Anlässen wird man oft gedrängt, etwas Ungesundes zu essen. Damit das Abnehmen nicht ganz so hart für dich wird, empfehle ich dir ein Kaloriendefizit von nur 500 Kalorien pro Tag.

Immerhin würdest du damit in einer Woche ein halbes Kilogramm Körperfett abnehmen! Trotzdem wäre der Verzicht nicht so groß, hin und wieder sogar eine Nascherei oder etwas Ungesundes vertretbar. Wichtig ist beim Abnehmen die Kontinuität, du musst es einfach zur Gewohnheit werden lassen. Eine Weisheit, die beim Abnehmen wirklich vielen Menschen geholfen hat.

Mit eiserner Disziplin nimmt niemand langfristig ab, da die Fressattacke schon vorprogrammiert ist. Lasse stattdessen eine gesunde Ernährungsweise und ein mäßiges Kaloriendefizit zu deiner Gewohnheit werden! Damit wirst du nicht das Gefühl haben, dass dir das Diäten extrem schwer fällt und trotzdem stetig an Gewicht verlieren.

In einem meiner vorherigen Beiträge habe ich schon erwähnt, dass ich kein Fan von typischen Diäten bin. Am besten, du merkst gar nicht, dass du „diätest“. In dem verlinkten Beitrag habe ich 8 Grundregeln aufgeführt, mit denen du ohne Diät und ohne Kalorienzählen abnehmen kannst. Natürlich wirst du trotzdem ein Kaloriendefizit haben, das aber entsteht, weil du vermehrt Lebensmittel mit einer geringen Kaloriendichte in deine Ernährung einbaust.

Sport unterstützt dich beim schnellen Abnehmen

Wenn es denn unbedingt sein muss, und du in einer Woche viel abnehmen möchtest, empfehle ich zusätzlichen Sport. Hier habe ich einige Trainingspläne zum Abnehmen für dich bereitgestellt. Damit kannst du sowohl mit als auch ohne Fitnessstudio deine Workouts durchführen.

Doch warum überhaupt Sport zum abnehmen? Die Antwort ist ganz einfach. Durch Sport erhöhst du deinen Kalorienverbrauch. Katrin könnte durch eine intensive 1,5 stündige Trainingseinheit ihren täglichen Kalorienumsatz von 2000 Kcal auf 2700 Kcal steigern.

Was heißt das jetzt für´s schnelle Abnehmen? Ganz einfach: Nimmt Katrin an Tag X nur 1500 Kcal mit Lebensmitteln zu sich, hätte sie normal ein Kaloriendefizit von 500 Kcal. In diesem Fall würde das Defizit durch die Sporteinheit auf satte 1200 Kcal ansteigen.

Im Umkehrschluss bedeutet das: Katrin könnte auch beim 500 Kalorien Defizit bleiben und an Tag X einfach 2200 Kcal statt 1500 Kcal essen.

Das führt zu folgender Erkenntnis: Durch Sport kannst du entweder dein Kaloriendefizit massiv erhöhen und so mehr Körperfett abnehmen. Oder du kannst ganz einfach viel mehr essen und trotzdem abnehmen!


Fazit zur Frage: „Wie viel kann man in einer Woche abnehmen?“

Die knappe Antwort: Kaum mehr als 2000 Kilokalorien pures Körperfett und eventuell das ein oder andere Kilogramm Wasser! Fokussier dich besser darauf, langfristig abzunehmen. So wirst du auch den berüchtigten Jojo-Effekt vermeiden, der bei solch einer Blitzdiät ganz sicher zuschlägt!

Hat dir der Beitrag bei deiner Frage weitergeholfen? Ich freue mich auf deine Ideen, Anregungen und auch kritische Argumente im Kommentarbereich!

In diesem Sinne – stay fit!

 

5 Gedanken zu „Wie viel kann man in einer Woche abnehmen? Mythen aufgeklärt“

  1. Hey, toller Artikel den du geschrieben hast. Das sollte deutlich öfter erwähnt werde, da viele Leute ja wirklich denken, sie könnten in einer oder zwei Wochen super viel und schnell abnehmen.
    Ich selbst finde es sowieso viel sinnvoller, einfach generell eine gesunde und bewusste Lebensweise und Ernährung zu haben, dann nimmt man auf Dauer automatisch ab oder hält sein Gewicht dann irgendwann 🙂
    Ganz liebe Grüße,
    Marie

    1. Hey Marie, vielen Dank! Finde da liegst du vollkommen richtig. Leider haben die wenigsten Menschen Geduld, daher zünden Versprechen wie „in 2 Wochen 10 Kilo abnehmen“ ja auch so gut. Niemand will schließlich hören, dass man sein Leben dauerhaft verändern sollte. Wie es nach der Crashdiät dann weitergeht, darum macht sich kaum jemand Gedanken.

  2. Boah ich lasse die TK Pizza aber sowas von weg. Bin auch gut am pumpen…aber das mit dem zählen von kcal hab ich nie über einen längeren Zeitraum durchgezogen. Ich bin jetzt bissle motivierter. Kennst du ein gutes Programm oder App zum zählen?

    1. Hey Tarek, ich persönlich benutz den FDDB Tracker. Die App hat alles an Lebensmitteln verzeichnet was man braucht und die Benutzung ist selbsterklärend. Als Alternative bietet sich das noch bekanntere Myfitnesspal. Such einfach auf dem Google Playstore mal danach 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.